Grimme Preis für Armin Wolf

Noch gibt es engagierte und kritische Journalistinnen und Journalisten in Österreich.

Wenn es nach der FPÖ geht soll sich das bald ändern. Zuerst werden kritische Stimmen in einer Art Dauerfeuer verunglimpft, manche vielleicht auch mürbe gemacht.
Im nächsten Schritt folgt: Die Personen hinter diesen Stimmen durch FPÖ Regierungsmitglieder und andere Parteikader bedrohen, verwarnen, entlassen oder Schlimmeres.

Sind die Medien gleichgeschaltet und Kritik ist wieder einmal Vergangenheit, gibt es auch mehr direkte „Demokratie“ wie sie die FPÖ verprochen hatte, da sich niemand mehr „unbotmäßig verhalten kann“
Information ist dann nur mehr eine Mäntelchen für rechtsradikale Propaganda einer demokratiefeindlichen und -schädlichen FPÖ.
Ein Schelm wer sich da noch wundert. Diese FPÖ legt sich mit nahezu jedem ins Bett, der in seinem Land die Demokratie bereits abgeschafft hat oder dabei ist das zu tun, wie „Horthy“ Orban in Ungarn oder Zar „Vlad“ Putin um nur zwei zu nennen.

Zur Grimmepreisverleihung
Reporter ohne Grenzen
Steger droht ORF Journalistinnen und Journalisten
Armin Wolf zu Steger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.