Karl Heinz und die Evolution

Karl Heinz Strache seines Zeichens Raucher und mitFreundinaufStaatskosten nach Korea Fliegender will ja sofort Volksabstimmung zu „eigentlich eh fast allem“.

Somit wäre dann der erste Schritt getan: Die repräsentative Demokratie in Österreich wäre mehr oder weniger abgeschafft. Den Rest packen sie dann auch bald an.
Das macht dann Gaulreiter Kickl.
Verkündet wurde das, wie es eben für die Burschenschaffner passt, am Rande eines lustigen Wahlauftrittes / Bierzeltsaufens in Tirol. Arm wie er ist, scheitert das nur am Koaltionspartner.

Während Karl keiner versteht mich Heinz den Tränen nahe ist, nähert sich ein leicht illuminierter, ein wenig unsympathischer Sympathisant: „Erbarmt´s euch seiner! Gebt´s ihm a Zuckerl, oder an Tschik“ meint er, während er liebevoll kurz seinen Arm um Karl Heinz legt, um dann sogleich mit den Worten: „I brauch a Bier“ in leichtem Zick Zack Richtung Theke zu entschwinden.

An alle Leugner der Evolution: Wenn man sich diese …, ja was jetzt eigentlich, ansieht – ihr könntet vielleicht doch recht haben. Neben Trump nun auch Karl Heinz und seine Burschenschaffner. Die bestätigen täglich euer Leugnen.
Von der Geisteshaltung der ewig Gestrigen wollen wir ja gar nicht reden.

All das hier Geschriebene: It´s just political satire

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.