MS Teams Suche & mehr…

Der Hubert muss zugeben, dass er ein Fan von MS Teams ist. Eigentlich findet er ja die ganze Office 365 Familie recht gelungen. Leider ist das bei seinen Kolleginnnen und Kollegen noch nicht so ganz der Fall.
Manche verwenden Hubert´s Teams und Kanäle zwar um nachzusehen, wenn es was Neues gibt und sie schauen sich auch etwaige Dateien die hinterlegt sind durch, jedoch kommunizieren ist nicht so ganz das Ihre.
Eigentlich schade. So ist das Ganze aktuell noch ein „One Way Ticket“.

Da wird dann wieder alles über Mail weitergetragen, Dateien werden mehrfach verschickt, so dass innerhalb kürzester Zeit niemand mehr weiss welche Dateiversion nun die aktuelle letztgültige ist.
Outlook ist nun mal kein Dokumentenmanagement System!
Und wegen der ganzen Mailflut gibt es dann gar zu oft den Fall, das aktuell einem unwichtig erscheinende Mails einfach gelöscht werden, frei nach: „Wenn´s wichtig ist werden sie sich schon nochmals melden“. Das verursacht bei den betroffenen Partnern dieser „Kommunikationen“ Irritationen, Stress und Unwohlsein und irgendwann poppt das Thema dann doch in Eines Outlook auf und ist dringend, weil schon verspätet, mega urgent usw.

Dabei gäbe es Teams, Sharepoint Seiten und wenn es nur um den Dateiaustausch geht, ist da auch noch OneDrive for Business.

Teams hat aus Hubert´s Sicht das Potenzial, die unternehmensinterne Kommunikation deutlich zu verschlanken und zu beschleunigen. Dies alles natürlich unter der Voraussetzung, dass Teams und Kanäle sorgsam geplant, erstellt und gepflegt werden, um einen Wildwuchs innerhalb des Unternehmens hintanzuhalten. Dafür fehlen, um die entsprechende Akzeptanz des Tools bei Kolleginnen und Kollegen zu verbessern, noch einige wichtige Features.

  • Da wäre als Wichtigstes wohl die Möglichkeit auch Personen ausserhalb der eigenenen Office 365 Organisation einzuladen. Ein Feature an dem MS arbeitet und das noch 2017 fertig sein sollte.
    ===edit 31.12.17=== Dieses Feature ist bereits eingebaut.
    ====end===
  • Als zweites „Killerfeature“ sieht der Hubert, oder eigentlich sein ChefChef die Multitenant – Fähigkeit. Alle Teams aus mehreren Organisationen sollen in der App über ein Login verfügbar sein, ohne sich jedesmal aus- und wieder mit anderem Account einzuloggen.
    ===edit 30.11.17=== Das Feature wird zwar gewünscht, laut MS ist es derzeit in der Entwicklung zurückgestellt
    ===end===
  • Die Nummer drei für den Hubert ist die Verbesserung der Suche. Derzeit muss das gesuchte Wort vollständig eingegeben werden. einzig Gross – kleinschreibung ist egal. Die Verwendung von Platzhaltern ist jedoch nicht möglich.
    Ach ja bei Verwendung von „Aufklebern“ in die man den Text frei eingeben kann ist Vorsicht geboten. Der „Text“ in diesen Aufklebern wird derzeit von der Suche gar nicht erfasst, da das Ganze vor einer Veröffentlichung im Channel ja als Bild hochgeladen wird. Somit ist eine vorsichtige Nutzung dieser Spassfeatures angeraten. 🙂
  • Punkt 4: Die App am Desktop ist manchmal recht zögerlich was das Startverhalten anbelangt. Da wäre aus Hubert´s Sicht wohl auch noch Luft nach oben.

===edit 31.12.17===
Im letzten halben Jahr scheint Teams im B2B Umfeld zahlreiche Benutzer überzeugt zu haben. Auch die MS Führung scheint von dem Tool überzeugt zu sein. Deshalb wurde auf der letzten MS Ignite Konferenz bekanntgegeben, dass Teams bis Ende 2018 Features, die derzeit nur in Skype for Business vorhanden sind, dazubekommt. Das betrifft vor allem die diversen Telefonie- und Videokonferenz Features.
Sobald das Featureset von S4B implementiert sind, wird Teams die Rolle von S4B in Office 365 Umgebungen zur Gänze übernehmen.
S4B wird zwar noch für Onpremise Installationen weiter entwickelt, jedoch aus der Office 365 Cloud wird Skype dann endgültig verschwinden.
===end===

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.