Open Vpn ohne Administrationsrechte

Unter Windows XP gibt es Möglichkeiten Open Vpn ohne Adminrechte zu verwenden.
Hier meine Variante mit der letzten Version 2.1RC10 unter WinXP Pro SP2 erfolgreich getestet.

Die Installation wie gehabt als Administrator durchführen, danach das Icon für die OpenVpnGui auf den Desktop für „All Users“ kopieren.
Im Programmverzeichniss von OpenVpn die Dateiberechtigungen für die Ordner „config“ und „log“ dahingehend anpassen, dass sie die Gruppe der „Authentifizierten Benutzer“ hinzufügen und Ihnen das Recht „Ändern“ geben. Eventuell überprüfen, ob im Ordner „config“ die „Authentifizierten Benutzer“ nun die entsprechenden Rechte auf die Dateien mit Endung „*.ovpn“, und „*.p12“ besitzen.

Nun die gewünschten User der Gruppe „Netzwerkkonfigurations-Operatoren“ hinzufügen. Dieser Schritt ist notwendig, da OpenVpn sonst die Routingeinträge nicht schreiben kann.

Das wars auch schon. Wer will kann nun noch einige Registrierungsschlüssel anpassen, damit User nicht auf die Proxysettings zugreifen können und Einträge im Kontextmenü wie „Edit Config“ und „Change Password“ ausgeblendet werden. Die entsprechenden Einträge finden Sie unter:

HKLM\Software\OpenVpn-GUI

Ändern Sie hier die Werte der Schlüssel von:
allow_proxy<br />
allow_edit<br />
allow_password

von „1“ auf „0“. Wenn sie auch verhindern wollen, dass die User das Verbindungsfenster von Open Vpn sehen ändern Sie den Wert des Schlüssels
silent_connection

von „0“ auf „1“