Myminicity nett und ohne Sinn

Ein kleiner lustiger Zeitvertreib für zwischendurch.

myminicity.jpgSim City very small Edition, aber dafür online. Die Einflussmöglichkeiten für „Spieler“ sind nicht sehr gross und erst ab einer gewissen Einwohnerzahl verfügbar. Man kann durch promoten der entsprechenden Links steuern ob mehr Zuzug erfolgt, oder das Transportwesen oder die Industrie beispielsweise ausgbaut wird. Macht man das nicht ziehen die Leute wieder weg.

Man braucht nur auf den Link klicken und ist somit Bewohner einer Stadt, ohne sich gross anmelden zu müssen und seitenweise Webformulare auszufüllen. Jede besuchende IP wird jedoch nur einmal täglich gewertet. mit diesem Konzept hat es die Site innerhalb kürzester Zeit zu millionenfachen Besuchen gebracht.

Ich bin noch ein sehr verschlafenes Nest in der Nähe von Graz, kann aber mit guter Luft und liberalem Bürgermeister glänzen. :-).
Wenn sie hinter den Link noch /xml stzen kommen sie direkt zu einem xml File, in dem Sie sehen, woran es in der jeweiligen Stadt krankt.

marosnet.myminicity.com
marosnet
austria
352

67 10800
12

1000

0 1
0

Es sind die Tags „unemployment“, „transport“, „criminality“ und „pollution“, die über den Zustand der Stadt Auskunft geben. je höher die Zahl zwischen den Tags, desto höher die Defizite in diesem Bereich,ausgenommen „transport“wo Werte unter 100 verbesserungswürdig sind. Um dem entgegenzuwirken, benötigt die Stadt dann Besuche , wo hinter dem eigentlichen Link noch ein Zusatz wie folgt angefügt wird:

  • unemployment = /ind oder /com
  • transport = /tra
  • criminality = /sec
  • pollution = /env

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.