Standard Port für Remotedesktop ändern

Standardmässig nutzt Windows XP das Remote Desktop Protocol, kurz RDP, auf Port 3389.
Damit kann ein Benutzer, der am Remoterechner zur Gruppe der Administratoren, oder zur Gruppe der Remotedesktop Benutzer gehört, auf diesen zugreifen und ihn fernbedienen.

Diese Standardports stellen aber auch ein beliebtes Angriffsziel dar.
Ein kleiner Schutz dagegen wäre eine Änderung dieses Ports auf eine andere Nummer.
Um den RDP-Port zu ändern, starten Sie den Registry-Editor unter: „Start“ > „Ausführen“ und der Eingabe von „Regedit“.
Navigieren Sie zum Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE/System/CurrentControlSet/Control/
TerminalServer/WinStations/RDP-Tcp/PortNumber

und stellen Sie bei der Portnummer den Wert auf "Dezimal" um. Anschließend geben Sie den gewünschten Port ein.
Nach einem Restart ist der Rechner nun über den neuen Port mittels der Remotedesktopverbindung erreichbar und eventuelle Versuche über den Standardport 3389 zuzugreifen laufen ins Leere.

RemoteDesktopNatürlich müssen Sie auch dem zugreifenden Clientrechner den neuen Port mitteilen.
Dies erreichen Sie, indem Sie an den Rechnernamen, oder an die IP_Adresse die Portnummer durch einen Doppelpunkt getrennt anhängen.