Linksys NSLU2 Storage

Erste Erfahrungen:

Das Gerät lässt sich leicht im lokalen Netzwerk installieren, vorausgesetzt, man verfügt über grundlegende Netzwerkkenntnisse betreffend IP Adressen Subnetmasking und Gateway.NSLU2

Um mittels Browser auf die NSLU zugreifen zu können, unbedingt darauf achten, dass sich das Gerät im richtigen Netzwerksegment befindet. Standardmässig hat die NSLU die IP 192.168.1.77

Mit dem auf CD beigelegten Dienstprogramm lässt sich die NSLU über DHCP recht rasch konfigurieren, aber in der Folge sollte man einige Einstellungen über das browsergestützte Menü ändern.
Anstatt dynamischer IP Zuweisung ( DHCP ) sollte man die IP Adresse des Geräts manuell fix zuweisen und die Funktion UPNP ( Universal Plug and Play ) sollte man deaktivieren, da einige Anwender berichten, daß die NSLU dann viel stabiler läuft, vor allem beim Kopieren großer Dateien.
Es gibt auch die Möglichkeit DNS Server im Gerät anzugeben. Allerdings sollte man diese Otion NICHT nutzen, da die Firmware dann offensichtlich Probleme mit der Auflösung der internen Netzwerkadressen hat und die Zugriffszeiten in die Höhe schnellen.

 In unserer Arbeitsumgebung ist diese SAN Lösung seit einigen Wochen in Betrieb und das ohne jegliche Probleme, wie Systemabstürze, nicht erreichbare Netzwerkfreigaben o.ä. Die dabei verwendete Firmwareversion ist 2.3 Release 63

Damit die USB Platten, die an die NSLU2 angestöpselt werden, problemlos unter Windows als Netzwerkfreigaben eingebunden werden, sollte man den Namen der selben Arbeitsgruppe auch für die NSLU verwenden.
Werden auf der NSLU2 die selben Benutzernamen und Passwörter wie unter WIN XP verwendet, erfolgt keine weitere Abfrage beim Zugriff auf die Freigaben ( Shares )
Da sich die meisten Features nur dem erschliessen, der seine Festplatten ext3 formatiert sind bestehende Datenbestände auf den externen Platten ein wenig problematisch.

Zwar ist es auch möglich NTFS formatierte Festplatten zu integrieren, aber eine umfangreiche User – Rechteverwaltung ist dann nicht möglich.

Wir verwenden die NSLU mit 2 WD 250GB Platten als File und FTP Server, wobei die 2. Platte als reine Backupplatte fungiert.

Hat man die 2. Platte derart konfiguriert,ist sie im Browsermenü nicht mehr sichtbar. Backupaufträge können zeitgesteuert verwaltet werden.

Die Geschwindigkeit mit der Daten geschrieben / gelesen werden ist für kleine Netzwerke ausreichend, vor allem wenn man das Preis – Leistungsverhältniss in Betracht zieht.

Da die NSLU2 Linux als Betriebssystem verwendet, ist sie für Bastler mit zahlreichen Funktionen nachrüstbar. In der Open Source Gemeinde existieren bereits einige Projekte die sich damit beschäftigen. Als ein Beispiel möchte ich hier die Unslung Firmware anführen, die aus Ihrer NSLU unter anderem einen Webserver macht. Weitergehende Informationen finden sie auf www.nslu2-info.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.